Spalten

Größere Baumstämme ab 35 cm Durchmesser werden vorab gespalten. Das Rundholz wird auf 1 m Längen für den 40-Tonnen-Spalter der Firma Growi gesägt, bevor es dann durch den Spalter gedrückt wird.

Der hydraulische Stammheber hilft dabei, die schweren Baumstämme auf den Spalttisch zu befördern, bevor das 4er-Spaltkreuz den Baumstamm spaltet. Die gespaltenen Holzscheitelängen werden vom zweiten Mann abgenommen und dann in Gitterboxen zum Trocknen gestapelt.

Diese Holzscheite werden für Kundensonderwunschlängen (20 oder 25 cm Scheitlänge) vorgehalten und bei Bestellung auf die gewünschte Länge gesägt.

Trotz der Spaltmaschine ist das Holzspalten harte körperliche Arbeit, die wie man sieht Manpower erfordert.